Über uns

Wir, Lea und Wiebke, sind das doppelte Lottchen und Pausenträumerinnen. Im Januar 2015 haben wir uns in einer Hauruck-Aktion entschlossen den Pausenraum zu eröffnen. Die Räumlichkeiten im Burgdorfer Weg 19 sind uns mehr oder weniger vor die Füße gefallen und schienen der perfekte Ort unser selbstbestimmtes Projekt umzusetzen. Seitdem wurde nicht nur ordentlich am Businessplan, sondern auch in der Halle tatkräftig Hand angelegt bevor wir im Mai 2015 geöffnet haben.

Wiebke Gerhardt

Ich heiße Wiebke und bin eine von zwei Gründerinnen des Pausenraums. Meine Reisen haben mir die Vielfalt und Schönheit unserer Welt, aber auch den Müll und die fatalen Folgen durch unser Handeln gezeigt und in ihrem Ausmaß bewusst werden lassen. Auf die Frage was mich inspiriert und motiviert ist die Antwort: Verändern leben und bei mir damit anfangen, nicht bei den anderen. Nicht mehr nur über nachhaltigen Konsum, die Vermeidung von Plastikmüll und ökologischen Anbau zu lesen, es auch in meinem Alltag zu integrieren hat mich so manches Mal vor Herausforderungen gestellt. Mit dem Pausenraum möchte ich dies über meinem Alltag hinaus auch anderen ermöglichen.

Lea Bartels

Ich bin Lea. Schon lange beschäftige ich mich mit den Themen des nachhaltigen Konsums und Veränderungen in der Gesellschaft. Ich habe Umweltwissenschaften und Geographie studiert. Verschiedene Auslandsaufenthalte und erste Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit haben bei mir zu einem wachsenden Fokus auf lokales Wirken mit globalen Auswirkungen geführt. Die Themen Landwirtschaft und regionale Ernährungssysteme haben mich schon im Studium interessiert. Zusammen mit meiner Begeisterung für Backen und Kochen, ergibt das die perfekte Kombination für den Pausenraum.

 

Außerdem dabei:

Unser Küchenteam, das mit viel Liebe und Kreativität Speisen und Kuchen für euch zaubert.

Unser Thekenteam, das mit viel guter Laune und Freude eure Kaffees zubereitet und euch gerne Fragen zu Inhaltsstoffen und Zutaten beantwortet.

Fotos: Nils Böddingmeier